EnEV nach Berechnung nicht erfüllbar

Allgemeine Fragen zur EnEV und zu den Nachweisen der KfW
Antworten
Nachricht
Autor
A.Mondon
Beiträge: 5
Registriert: 26. November 2019, 23:13

EnEV nach Berechnung nicht erfüllbar

#1 Beitrag von A.Mondon »

Ich habe ein NWG vollständig eingegeben und mit regernerativen Heizungen KfW55-Standard erreicht.
Aber mit einem Gas-Grennwert-Heizkessel kann ich selbst Mineralwolle in 1m dicke anbringen und KfW100 wird nicht erreicht. Und das obwohl Qp und Ht unterschritten sind.
An welchen Stellschrauben kann das liegen?

Andreas Obermüller
Administrator
Beiträge: 5720
Registriert: 5. Februar 2006, 13:05
Wohnort: München

Re: EnEV nach Berechnung nicht erfüllbar

#2 Beitrag von Andreas Obermüller »

Sie können immer mit dem Referenzgebäude aus der Tabelle in Anlage 2 EnEV vergleichen. Dort, wo Sie schlechter sind, müssen Sie woanders besser werden.
Es gibt auch Vergleichsgrafiken "Endenergie Vergleich Referenzgebäude" und "Primärenergie Vergleich Referenzgebäude". Dort kann man auch ganz gut erkennen, wo das Gebäude gut und schlecht ist.

A.Mondon
Beiträge: 5
Registriert: 26. November 2019, 23:13

Re: EnEV nach Berechnung nicht erfüllbar

#3 Beitrag von A.Mondon »

Danke für die Antwort.
Es gibt aber keine Stelle mehr, an der es schlechter ist. Qp um 16,3% unterschritten und Ht um 67,8% unterschritten und trotzdem bleibt das Symbol "KfW Effizienzhaus" rot.
Die Grafik "Endenergie im Vergleich zum Referenzgebäude" hab ich angesehen. dort ist alles deutlich unter Referenzgebäude ausser Beleuchtung - an der ich nichts geändert hatte.

Andreas Obermüller
Administrator
Beiträge: 5720
Registriert: 5. Februar 2006, 13:05
Wohnort: München

Re: EnEV nach Berechnung nicht erfüllbar

#4 Beitrag von Andreas Obermüller »

Dann haben SIe vermutlich nicht die richtigen Werte für das KfW-Effizienzhaus bei den "Sondernachweisen" angegeben. Was sagt denn das Formular "Sondernachweise"?

A.Mondon
Beiträge: 5
Registriert: 26. November 2019, 23:13

Re: EnEV nach Berechnung nicht erfüllbar

#5 Beitrag von A.Mondon »

Da steht folgendes drin:


Berechnungen gemäß EnEV 2014 mit den Normen DIN V 18599 T1-T10

(BKI Energieplaner Version 19.0.1)

Sondernachweis: KfW Effizienzhaus NWG EH100

Der reguläre EnEV-Nachweis muss als Voraussetzung für Sondernachweise erfüllt sein.
-> nicht eingehalten

max. Prozentwert des zul. Primärenergiebedarfes zul. QP gemäß EnEV: 100 %
zulässiger Primärenergiebedarf (Neubau) zul. QP gem. EnEV: 206,7 kWh/(m²a)
(gemäß Merkblatt KfW ohne Berücksichtigung der ab 01.01.2016 gültigen Verschärfung der EnEV)
Höchstwert des Primärenergiebedarfes QP: 1,00 * 206,7 = 206,7 kWh/(m²a)
vorhandener Wert des Primärenergiebedarfes QP: 178,4 kWh/(m²a)
-> eingehalten (Unterschreitung um 13,7 %)

Nachweis der mittleren U-Werte für normal beheizte Gebäudeteile
(Solltemperatur >= 19°C)

Bauteilgruppe vorh. mittl. U-Wert zul. mittl. U-Wert
opake Bauteile nach Außen:
transparente Fenster:
Vorhangfassaden:
Oberlichtsysteme:
-> eingehalten
0,05 W/(m²K)
0,90 W/(m²K)
0,00 W/(m²K)
0,00 W/(m²K)
0,34 W/(m²K)
1,80 W/(m²K)
1,80 W/(m²K)
3,00 W/(m²K)


Nachweis der mittleren U-Werte für niedrig beheizte Gebäudeteile
(Solltemperatur < 19°C)
Bauteilgruppe vorh. mittl. U-Wert zul. mittl. U-Wert
opake Bauteile nach Außen:
transparente Fenster:
Vorhangfassaden:
Oberlichtsysteme:
-> eingehalten
0,05 W/(m²K)
1,40 W/(m²K)
0,00 W/(m²K)
0,00 W/(m²K)
0,58 W/(m²K)
3,20 W/(m²K)
3,20 W/(m²K)
3,60 W/(m²K)


Der Sondernachweis KfW Effizienzhaus NWG EH100 ist nicht eingehalten.

Andreas Obermüller
Administrator
Beiträge: 5720
Registriert: 5. Februar 2006, 13:05
Wohnort: München

Re: EnEV nach Berechnung nicht erfüllbar

#6 Beitrag von Andreas Obermüller »

Sie sehen hier, dass Sie "Neubau" bei den Einstellungen ausgewählt haben und für einen Neubau ist die EnEV nicht eingehalten. KfW-100 ist schlechter als EnEV (EnEV ist 25% unter Referenzgebäude!) und daher nur für Umbauten vorgesehen, daher müssten Sie bei den Einstellungen "Gebäude wird umgebaut" einstellen. (Wenn es kein Umbau ist, gibt es auch keine KfW-100-Nachweise!)

Antworten