Wirkungsgrad Wärmepumpe zu groß

Allgemeine Fragen zur EnEV und zu den Nachweisen der KfW
Antworten
Nachricht
Autor
ufo
Beiträge: 3
Registriert: 21. April 2017, 10:17

Wirkungsgrad Wärmepumpe zu groß

#1 Beitrag von ufo »

In einem MFH soll zusätzlich zur Brennstoffzelle + Gasbrennwertkessel zur Spitzenlastversorgung
auch die Abluft (zentral) mit Hilfe einer Abluftwärmepumpe genutzt werden.
Bei der Eingabe erhalte ich die Fehlermeldung: "Abluftwärmepumpe": Wert "Wirkungsgrad der Wärmerückgewinnung" ist zu gross!
Die Abluftwärmepumpe habe ich als Erzeuger beim TW- und beim H-Strang als Erzeuger eingegeben.
Gefragt werde ich nach dem Abstand der Rohre der Flächenheizung, wenn ich diese mit 10cm eingeben, erscheint die o.g. Meldung.

Könne Sie mir dazu Hinweise geben?

Andreas Obermüller
Administrator
Beiträge: 5720
Registriert: 5. Februar 2006, 13:05
Wohnort: München

Re: Wirkungsgrad Wärmepumpe zu groß

#2 Beitrag von Andreas Obermüller »

Können Sie mir bitte das betreffende Projekt zuschicken? Danke!

Andreas Obermüller

ufo
Beiträge: 3
Registriert: 21. April 2017, 10:17

Re: Wirkungsgrad Wärmepumpe zu groß

#3 Beitrag von ufo »

Hallo Herr Obermüller,

hier das Projekt zu o.g. Fragestellung.

und noch eine weitere Frage:

ich schaffe es auch mit sehr guten Bauteilaufbauten und Veränderungen in den Fenstermaßen nicht, den Ht Wert für ein KfW 40 Haus erreichen.
Eigentlich kann das nicht sein. Irgendwo muss ich einen großen Bock fabriziert haben, aber wo?
Das MfH ist angebaut an einer Seite (Lückenbebauung). Ich habe alle Bauteile erfasst, die an die Außenluft/unbeheizte Bereiche grenzen.

Danke im Voraus
Dateianhänge
170417_AS2224_KFW_16.prj
(37.38 KiB) 126-mal heruntergeladen

Andreas Obermüller
Administrator
Beiträge: 5720
Registriert: 5. Februar 2006, 13:05
Wohnort: München

Re: Wirkungsgrad Wärmepumpe zu groß

#4 Beitrag von Andreas Obermüller »

Bei der Wärmepumpe Abluft ist manuell ein Wert "10" bei beta WÜT eingegeben. Das ist zu hoch, der Wert muss kleiner 1 sein. Dann ist der Fehler weg. (Der "Simultanbetrieb" der WP kann so nicht berechnet werden, dazu müssten herstellerabhängige COP-Werte der WP eingetragen werden.)

Beim Ht' spielt die Außenwand SW mit 0,21 noch eine negative Rolle und der Wärmebrückenzuschlag von 0,05 ist natürlich für ein KfW-40 eigentlich nicht machbar. Dieser verschlechtert die U-Werte erheblich.

Andreas Obermüller

Fritz
Beiträge: 318
Registriert: 21. Mai 2006, 16:21
Wohnort: 76872 Steinweiler

Re: Wirkungsgrad Wärmepumpe zu groß

#5 Beitrag von Fritz »

Hallo,

die Fenster sind mit einem Uw-Wert von 0,75 eingegeben. :? . Das ist schon sportlich.
Das würde ich nochmals überprüfen.

Antworten